Social Day 2019

Mitarbeiter gestalten Außengelände an Bornheimer Verbundschule neu

Am 18.09.2019 fand der erste Social Day der Service GmbH statt. Statt eines konventionellen Teambuilding Events investierten die Mitarbeiter der Service GmbH dieses Jahr ihre Zeit, um einen Teil der Außenflächen der Bornheimer Verbundschule neu und naturnah zu gestalten.

Die Schule legte selbst fest, welche Flächen verändert werden sollten. Anke Wallraff-Beck, eine Spezialistin für naturnahe Gestaltung vom NaturGarten e.V., erstellte für diese Bereiche anschließend die Pflanz- und Umsetzungspläne. Unterstützung erhielt das Projekt von der Stadt Bornheim, die die Flächen für die Pflanzaktion vorbereitete sowie Gartengeräte zur Verfügung stellte und vom Forstbetrieb Lenz, der Totholz für die naturnahe Gestaltung der Beete und Gartengeräte für die Schüler spendete.

Bei idealem Wetter und bester Stimmung wurden die Beete an einem Nachmittag von den Mitarbeitern gemeinsam mit den Schulkindern neu bepflanzt. Die Schule und die Stadt Bornheim freuten sich sehr über die Spende. Vertreter von Schule, Stadt und Dorf ließen es sich nicht nehmen, sich vor Ort persönlich für die Aktion zu bedanken.

Die fertigen Beete sind pflegeleicht, nachhaltig und mit heimischen Wildpflanzen besonders insektenfreundlich gestaltet. Um die Pflege der Flächen kümmern sich die Kinder von nun an gemeinsam mit den Lehrern. Alle Beteiligten waren begeistert von dem spannenden Tag und können sich eine Fortsetzung gut vorstellen.

Eindrücke Social Day 18.09.2019

Anke Wallraff-Beck, Spezialistin für naturnahe Gestaltung und Naturgarten-Profi, erklärt den Mitarbeitern die Planung für die einzelnen Beete.
Pro Beet ein Team. Los geht’s mit dem Zusammensuchen der Pflanzen.
Die Pflanzen wurden bei der Gärtnerei Strickler bestellt, die auf die Produktion heimischer Wildpflanzen spezialisiert ist.
Das in die Beete integrierte Totholz schafft Nahrung und Lebensraum für viele heimische Tiere wie Wildbienen und Käfer.
Nach dem Einpflanzen wird kräftig gegossen.
Die Social Day-Teams waren mit Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Fachbereichen bunt zusammengewürfelt.
Fertig